Berufswege

Was steckt hinter dem Projekttitel?

Das Projekt richtet sich an Schülerinnen und Schüler von 12 Mittelschulen (MS Jöhstadt, MS Ehrenfriedersdorf, MS Scheibenberg, Bildungszentrum Adam Ries, MS Sehmatal, Neue MS Crottendorf, MS Lengefeld, MS Olbernhau, MS J. H. Pestalozzi, MS H. v. Trebra, Ev. Schulgemeinschaft Erzgebirge, MS Großrückerswalde) in den Regionen der Altkreise Annaberg und Mittleres Erzgebirge in den Klassenstufen 7 und 8 (RS). Von dem Vorhaben werden ca. 1300 Schüler profitieren.

Welche Ziele verfolgt das Projekt?

Das Projekt dient der vertieften Berufsorientierung von Schülern. Je nach Klassenstufe werden passende Angebote zur Unterstützung der beruflichen Orientierung der Schüler bereitgestellt.

Wie werden die Projektziele umgesetzt?

In Klassenstufe 7 stehen das Kennenlernen der Wirtschaftsregion Erzgebirge mit Unternehmensexkursion, der Berufswahlpass und die individuelle Kompetenzanalyse im Vordergrund. Daran anknüpfend lernen die Schüler in Klassenstufe 8 verschiedene Berufsfelder praxisnah kennen. Das Projekt ist so angelegt, dass es die Jugendlichen zum Folgeprojekt „Bob & Pia“ in den Vorabgangsklassen hinführt und sensibilisiert. 

Das Projekt „Erzgebirge – Perspektiven im Blick“ ist ein Kooperationsprojekt der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH, der ASG – Anerkannte Schulgesellschaft Sachsen mbH, Niederlassung Südsachsen und dem CJD Christliches Jugenddorfwerk Deutschland e.V., Außenstelle Annaberg.

Gefördert durch

Kontaktieren Sie uns
Portrait-Foto von Ralf Zimmermann

Ralf Zimmermann

Geschäftsbereichsleitung

Projektlaufzeit

01.12.2011 – 31.08.2013