Erzgebirge/Krušnohoří kulinarisch erleben

Regionale Küche als Ausdruck einer (wiederentdeckten) gemeinsamen Identität im sächsisch-böhmischen Grenzraum

Was steckt hinter dem Projekttitel?

Essen ist Tradition, Geschichte und Identität. Um die Traditionen, Geschichten und Identitäten zu bewahren, sich an Vergessenes zu erinnern und mit Neuerungen der Küche von heute zu verbinden, wurde das Projekt "Erzgebirge/ Krušnohoří kulinarisch erleben" ins Leben gerufen. Dabei handelt es sich um ein deutsch-tschechisches Gemeinschaftsprojekt mit der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH als Leadpartner.

Welche Ziele verfolgt das Projekt?

Die traditionelle erzgebirgische Küche als Markenzeichen stärker zu nutzen, in der breiten Öffentlichkeit zu thematisieren sowie die erzgebirgische Küche als ein facettenreiches und authentisches Produkt von hoher Qualität und hohem Erlebnisfaktor am Markt zu positionieren, das sind die Ziele des Projektes. Inhaltliche Schwerpunkte bestehen außerdem in der historischen Aufarbeitung kulinarischer Traditionen sowie der touristischen Vermarktung des Themas. 

Wie werden die Projektziele umgesetzt?

Insbesondere durch die Organisation und Bewerbung kulinarischer Traditionsveranstaltungen in der Grenzregion sollen die Ziele des Projektes umgesetzt werden. Auch das Erstellen sowie die Pflege einer projektbezogenen Website ist geplant. Durch die Bildung, Organisation und Stabilisierung eines grenzübergreifenden tragfähigen Netzwerkes von Gastronomiebetrieben soll weiterhin zum langfristigen Erfolg des Projektes beigetragen werden. 

Die Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH übernimmt das Projektmanagement. 

Projektwebsite "Regionale Küche Erzgebirge"

Gefördert durch

 

 

 

Kontaktieren Sie uns
Portrait-Foto von Thilo Findeisen

Thilo Findeisen

Glück Auf Welterbe

Projektlaufzeit

01. Januar 2013 bis 31. Dezember 2014