Kern-Wanderwegenetz Annaberger Land

Entwicklung eines touristisch besonders attraktiven „Kern-Wanderwegenetzes“ in der LEADER-Region „Annaberger Land“

Im Erzgebirgskreis existiert ein beschildertes Wanderwegenetz mit einem Umfang von ca. 4.500 km. Der aktuelle Zustand zeigt jedoch, dass es für die ehrenamtlich tätigen Wegewarte und die Kommunen immer schwieriger wird, das Wegenetz zu erhalten. Ein qualitativ hochwertiges Netz ist jedoch die Grundlage für zufriedene Wanderurlauber.

Aus diesem Grund wurde durch die Große Kreisstadt Annaberg-Buchholz – stellvertretend für alle 13 Kommunen der LEADER-Region Annaberger Land –ein Projekt beantragt, um ein touristisch besonders attraktives Kern-Wanderwegenetzes zu definieren und nachfolgend auch qualitativ zu verbessern. In der ersten Phase wurden durch die WFE GmbH folgende Schritte durchgeführt:

  1. Festlegung der Bestandteile des Kern-Wanderwegenetzes auf Basis des bestehenden Wegenetzes (derzeit etwa 750 km),
  2. Feststellung des Wegezustandes, der Beschilderung und der Begleitinfrastruktur vor Ort,
  3. Datenaufbereitung und –digitalisierung,
  4. Auswertung mit Handlungsempfehlungen,
  5. Beschilderungsplanung,
  6. Endbericht

Gemäß der Studie umfasst das „Kernwanderwegenetz“ in der Region ca. 210 km. Dieses Netz berücksichtigt die Anforderungen der Wandergäste an attraktive Wegeführungen und naturnahen Untergründen, die Einbindung von abwechslungsreichen und attraktiven Landschaftselementen bzw. kulturellen Attraktionen sowie einer lückenlosen und plausiblen Beschilderung.

Die Studie enthält weiterhin Vorschläge zur Umsetzung eines abgestimmten Kernwanderwegenetzes mit Maßnahmen zur weiteren Aufwertung, Vorschlägen zum zukünftigem Qualitätsmanagement sowie einer touristischen Verwertung.

Obwohl die Studie nunmehr vorliegt, ist diese nur erste Schritt zu einer qualitativen Aufwertung des bestehenden Wanderwegenetzes. Im nächsten Schritt müssen die Problemstellen angegangen werden. Ein koordiniertes investives Maßnahmepaket ist hierfür erforderlich. Entsprechende erste Abstimmungen hierzu erfolgen in den nächsten Wochen.

gefördert durch

Kontaktieren Sie uns
Portrait-Foto von Jens Habermann

Jens Habermann

Geschäftsbereichsleitung

Projektzeitraum

 01.10.2017 bis 30.06.2018