Radroutennetz

Aktualisierung und Neuaufbau des Radroutennetzes im Altkreis Annaberg und der ILE-Region Zwönitztal-Greifensteine

Was steckt hinter dem Projekttitel?

Aufgrund von Verwitterung und Alter, aber auch durch Vandalismus, befindet sich die Beschilderung der ehemaligen „Kreisradrouten Annaberg“ in keinem ansprechenden Zustand. Eine durchgängige Orientierung war für Radfahrer vielerorts nicht mehr möglich.
 

Welche Ziele verfolgt das Projekt? / Wie werden die Projektziele umgesetzt?

Aus den genannten Gründen wird derzeit die Beschilderung dieser Radrouten aktualisiert. Gleichzeitig wird eine Routenoptimierung angestrebt, um so die Radrouten den aktuellen Gegebenheiten anpassen zu können. Bei der Festlegung der jeweiligen Route werden außerdem Verknüpfungen zu lokalen Sehenswürdigkeiten und dem öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) erarbeitet.
In diesem Zusammenhang wird gleichzeitig am Aufbau eines flächendeckenden Radroutennetzes in der ILE-Region Zwönitztal-Greifensteine gearbeitet. Gemeinsam mit dem Verein Zwönitztal-Greifensteinregion e.V. und den Kommunen wurden bereits zahlreiche, die Region verbindende Radrouten festgelegt. Die Finanzierung erfolgt durch Eigenmittel der projektbeteiligten Städte und Gemeinden.

Die Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH fungiert als Koordinierungsstelle der am Projekt beteiligten Kommunen vom Kurort Oberwiesenthal bis Amtsberg. In dieser Funktion ist sie für die Erarbeitung des gesamten Wegweisungskatasters zuständig. Dies schließt sämtliche Aufgaben beginnend von der Wegweisungskonzeption bis zum Anbringen der Schilder vor Ort ein.

Kontaktieren Sie uns
Portrait-Foto von Jens Habermann

Jens Habermann

Geschäftsbereichsleitung

Projektzeitraum

01. August 2011 bis 31. Dezember 2013