Radwegekonzeption für den Erzgebirgskreis

Im Jahre 2014 wurde die „Radverkehrskonzeption für den Freistaat Sachsen 2014“ durch das Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr des Freistaates Sachsen veröffentlicht. Auf dieser Basis ist eine Anpassung an die regionalen Besonderheiten des Erzgebirgskreises erforderlich.

Ziel der „Radwegekonzeption für den Erzgebirgskreis“ ist die Schaffung einer abgestimmten Handlungsgrundlage zur Weiterentwicklung des touristischen Radverkehrs im Erzgebirgskreis in den nächsten Jahren. Dies soll zu einer Verbesserung der Attraktivität der Region für Einheimische und Touristen führen.

Wesentliche Inhalte der „Radwegekonzeption“ sind 
 

  • Erfassung und Darstellung des derzeit bestehenden Radroutennetzes im Erzgebirgskreis,
  • Ableitung des zukünftigen Handlungsbedarfes zur Weiterentwicklung des bestehenden Radroutennetzes,
  • Aspekte zur Entwicklung des Radtourismus im Erzgebirgskreis,
  • Entwicklung von Qualitätskriterien für zukünftige touristische Radrouten im Erzgebirgskreis,
  • Beschilderung touristischer Radrouten im Erzgebirgskreis,
  • Vorschläge für ein Managementsystem zur Erhaltung und Verbesserung des Radroutennetzes.

Die Entwicklung der „Radwegekonzeption“ erfolgt in enger Abstimmung mit den beteiligten Partnern u.a. in den Kommunen des Erzgebirgskreises, den Straßenbauämtern, dem Sachsenforst, den Nachbarlandkreisen und der tschechischen Republik.

Die formale Fertigstellung der „Radwegekonzeption für den Erzgebirgskreis“ erfolgt mit einem entsprechenden Beschluss durch den Kreistag.

gefördert durch

Kontaktieren Sie uns
Portrait-Foto von Jens Habermann

Jens Habermann

Geschäftsbereichsleitung

Projektzeitraum

 01.07.2015 bis 31.12.2016