Sächsisch-Tschechische-GrenzraumStudie

Sächsisch-tschechischer Wirtschaftsraum - Neue Herausforderungen

Sächsisch-tschechischer Wirtschaftsraum - Neue Herausforderungen

Ziel3 Kleinprojekt: ERE-0546-00
 

Projekt „Česko-saský příhraniční hospodářský prostor – Nové výzvy“ 
Projekt „Sächsisch-tschechische Wirtschaftraum – Neue Herausforderungen"

 

Inhalte

Begutachtung und Vergleiche des Sächsischen-Tschechischen Wirtschaftsraumes am Beispiel des Erzgebirgskreises und des Bezirkes Usti.
Vergleich ausgewählter Parameter wie demografische Angaben, soziale Angaben, dem Arbeitsmarkt, Wirtschaftsindikatoren und Verkehr.

Zielgruppen/Partner

Anliegen ist die Informationsbereitstellung für Unternehmen und Multiplikatoren durch Veröffentlichung der Projektergebnisse auf den Webseiten der Projektpartner und Projektunterstützer.

Zitat

05.02.2014 - Medienservice Sachsen Innenminister Markus Ulbig:

„Gemeinsame Grenze bedeutet gemeinsame Verantwortung!“
Heute ist die Sächsisch-Tschechische Grenzraumstudie veröffentlicht worden.

Medienservice Sachen-05.02.2014-14:32Uhr

Sächsisch-Tschechische-GrenzraumStudie_DE | PDF | 3.3 MB

Sächsisch-Tschechische-GrenzraumStudie_CZ | PDF | 6.1 MB

Zahlen und Informationen zur Grenzregion

Zahlen und Informationen der Statistischen Landesämter

sonstige Zahlen und Informationen

Gefördert durch

Kontaktieren Sie uns
Portrait-Foto von Jan Kammerl

Jan Kammerl

Geschäftsbereichsleitung

Projektlaufzeit

01.09.2012 - 30.09.2013

Projektpartner

OHK Most

Projekt-Unterstützer

Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH

IHK Chemnitz - Netzwerk Tschechien

Euroregion Erzgebirge