Interreg5a-Projekt „Glück Auf Welterbe!“

Die weltweit einzigartige Industriekulturlandschaft „Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří“ wird bei unterschiedlichen Zielgruppen bekannter gemacht.

Gemeinsam mit den Projektpartnern Tourismusverband Erzgebirge e. V. und Montanregion Krušné hořy – Erzgebirge o.p.s. soll die „Montanregion Erzgebirge“ als eine weltweit einzigartige Industriekulturlandschaft bei unterschiedlichen Zielgruppen bekannter gemacht werden. Die Montane Kulturlandschaft als grenzüberschreitendes Projekt kann somit national und international vermarktet und damit das Thema Bergbau mit seinen materiellen und immateriellen Facetten auf eine höhere Qualitätsebene gesetzt werden. Die Europäische Union fördert dieses Projekt aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung mit einem Förderanteil von 85%.

Welche Ziele verfolgt das Projekt?

  • Durchführung gemeinsamer deutsch-tschechischer Präsentationsmaßnahmen und Öffentlichkeitsarbeit
  • weltweite Bekanntmachung der MRE als einzigartige grenzüberschreitende Kulturlandschaft
  • Ausbau der Vernetzung in der (Welterbe)Region MRE durch die Entwicklung einer Infrastruktur zur Vernetzung/Verknüpfung der kulturellen Güter (Welterbe-Bestandteile) beiderseits der Grenze
  • Begleitung und Unterstützung der MRE bei der Ernennung zum UNESCO-Welterbe
  • Stärkung des regionalen Bewusstseins /Identität zur MRE auf tschechischer und deutscher Seite
  • Ganzheitliche, qualitativ hochwertige touristische Vermarktung der MRE (als künftige Welterbestätte)

Projektpartner

  • Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH (Leadpartner)
  • Tourismusverband Erzgebirge e. V. (PP1)
  • Montanregion Krušné hory - Erzgebirge, o.p.s. (PP2)
Kontaktieren Sie uns
Portrait-Foto von Thilo Findeisen

Thilo Findeisen

Glück Auf Welterbe


Projektlaufzeit

01.10.2016 bis 30.09.2021


Gefördert durch