Fördermittelberatung

Der Fördermittelmarkt ist groß. Wir können Ihnen hier eine erste Übersicht geben.

Reichen die eigenen Finanzmittel nicht aus, ist es wichtig zu wissen, wo man fehlende Gelder für neue Investitionen beantragen kann. Dazu braucht man Partner: Die eigene Hausbank ist dabei die erste Adresse. Darüber hinaus verstehen wir uns als Lotse beispielsweise durch die Förderprogramme in Sachsen, des Bundes oder der EU. Zudem können wir aus unserer langjährigen Erfahrung  über ein großes Partnernetzwerk mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Wir haben Ihnen hier eine Übersicht der ersten Anlaufstellen in den Kategorien private Lebenshaltung, Gründerberatung und unternehmensbezogene Förderung zusammengestellt:


Kontaktieren Sie uns
Portrait-Foto von Jan Kammerl

Jan Kammerl

Geschäftsbereichsleitung


LEADER-FÖRDERUNG IM ERZGEBIRGSKREIS

In der ländlichen Entwicklung des Freistaates Sachsen liegt der Schwerpunkt in der regionalen Zusammenarbeit. Ziel ist eine nachhaltige Entwicklung ländlicher Räume. Dabei sollen soziale, ökonomische und ökologische Aspekte besondere Berücksichtigung erhalten. Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels sind wirtschaftlich leistungsfähige und lebenswerte ländliche Räume zu erhalten und zu stärken. Hierfür gibt es die Förderung der LEADER-Regionen im Freistaat Sachsen.

Der Begriff LEADER-Region entstammt dem EU-Förderprogramm „Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum (ELER)“. LEADER steht für „Liaison entre actions de développement de l’économie rurale“. Zentrales Anliegen ist die Ausschöpfung aller möglichen Potentiale einer ländlichen Region. LEADER-Regionen erarbeiten integrierte ländliche Entwicklungsstrategien zur wirtschaftlichen Weiterentwicklung der Region. Der LEADER-Ansatz bietet den jeweiligen Regionen dabei die Chance, mittels zahlreicher Förderanreize eigene Entwicklungspotentiale auszuschöpfen.

Für die Förderperiode 2014 – 2020 der Europäischen Union haben die potentiellen LEADER-Gebiete ihre Entwicklungsstrategien (LES) erarbeitet und sich nun den LEADER-Status erworben. Am 22. April wurden die 30 sächsischen Bewerberregionen zu LEADER-Regionen ernannt. Im Erzgebirge gibt es sechs LEADER-Regionen. Für die Unterstützung der ländlichen Entwicklung stehen insgesamt 427 Millionen Euro zur Verfügung.

Handlungsschwerpunkte der LEADER-Regionen Erzgebirge

  • Wirtschaftliche Zukunft durch Innovation und Tradition
  • Erneuerbare Energien und nachwachsende Rohstoffe
  • Aktiv- und Erholungsurlaub in allen Jahreszeiten
  • Intensivierung wirtschaftsorientierter Bildung
  • Erhaltung und Weiterentwicklung erzgebirgischer Kultur und Geschichte
  • Erhalt und Inwertsetzung des montanhistorischen Erbes
  • Schutz und Entwicklung von Natur und Landschaft
  • Gestaltung einer lebenswerten Region für alle Generationen

Wissenswerte Fakten erfahren – Newsletter Abonnieren

Jetzt den Newsletter der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH abonnieren.