Radrouten

Das Erzgebirge bietet als Mittelgebirge die optimale Erholung für kleine und große Fahrradbegeisterte auf dem 2.600 km langen Radwegenetz.

Das Erzgebirge bietet als Mittelgebirge die optimale Erholung für kleine und große Fahrradbegeisterte. Doch man braucht auch Biss, denn vor jedem Bergrücken und seinen Aussichten kommt ein fordernder Anstieg. Auf dem ca. 2.600 Kilometer langen Radwegenetz führen leichte bis mittelschwere Anstiege auf gut beschilderten Radrouten von der Wellnessoase Eibenstock über die Bergstädte Annaberg-Buchholz und Marienberg bis in den Spielzeugwinkel Seiffen.

Zahlreiche Radtouren wie der Zschopautalradweg, die Karlsroute oder der Stoneman Miriquidi laden Radlertypen dazu ein, die reizvolle und vielfältige Erzgebirgslandschaft zu entdecken. Fahrradfreundliche Hotels und Verleihstationen bieten Ihnen die optimalen Voraussetzungen für Ihren Aktivurlaub.

Kontaktieren Sie uns
Portrait-Foto von Jens Habermann

Jens Habermann

Geschäftsbereichsleitung


Zweckverband „Muldentalradweg“ erhielt „Sächsischen Fahrradpreis 2019"

Dass der seit 2006 gegründete Zweckverband „Muldentalradweg“ mit großem Engagement an der Entwicklung des Radwegenetzes im Westerzgebirge arbeitet ist allgemein bekannt. Alle Orte des Muldetals im Erzgebirgskreis (Schönheide, Eibenstock, Bockau, Zschorlau, Lauter und Aue – Bad Schlema) haben sich zusammengeschlossen und den Mulderadweg über viele Jahre hinweg vorangebracht. Dies wurde nun vom Freistaat Sachsen gewürdigt. Um kommunale Projekte zur Förderung des Fahrradverkehrs und das bisherige Engagement der Städte und Gemeinden anzuerkennen, hat das SMWA Anfang des Jahres den „Sächsischen Fahrradpreis 2019“ ausgelobt.

Mehr erfahren