Fernwanderweg Görlitz-Greiz

Von der Oberlausitz ins Thüringer Vogtland

Länge im Erzgebirgskreis: ca. 135 km, Gesamtlänge: ca. 366 km

Dieser Fernwanderweg verläuft im Gegensatz zum Kammweg in den mittleren Kammlagen und führt z.B. durch Frauenstein, Pockau-Lengefeld, Marienberg, Annaberg-Buchholz, Schwarzenberg und Eibenstock. Von Marienberg OT Lauterbach bis Eibenstock OT Wildenthal ist der Weg mit dem E3 identisch.

Der Wanderweg ist Wanderern zu empfehlen, die gern auch etwas von Land und Leuten kennenlernen möchten. Er führt durch die verschiedensten Ortschaften, so dass man sowohl Sehens- als auch Wissenswertes über die Menschen, ihren Alltag, ihre Geschichte und Tradition erfahren kann. Einige auserwählte Sehenswürdigkeiten entlang des Weges sind u.a. Frauenstein mit Schloss, Burgruine, Silbermannmuseum, die Stadt Pockau-Lengefeld mit der Saidenbach- und den Neunzehnhainer Talsperren sowie das Technische Denkmal Kalkwerk. Im Marienberger Ortsteil Lauterbach ist die Wehrkirche sehenswert, in Marienberg der historische Stadtkern mit der St. Marienkirche und dem Heimatmuseum sowie unweit der Stadt der Aussichtspunkt Drei-Brüder-Höhe. In Annaberg-Buchholz sollte man sich die St. Annen-Kirche, Museen und Schaubergwerke sowie den Pöhlberg mit den "Butterfässern“ nicht entgehen lassen. Auf der weiteren Tour sind in Schlettau das Schloss, in Scheibenberg die „Orgelpfeifen“, in der Schwarzenberger Altstadt Schloss und Kirche einen Abstecher wert.

Abschnitt Erzgebirgskreis

Länge:            ca. 135 km
Min. Höhe:     377 m ü. NN
Max. Höhe:    827 m ü. NN
Startpunkt:     Schönheide
Geo. Breite:   50°30`45,2“ N
Geo. Länge:  12°28`16,9“ E
Zielpunkt:       Pockau-Lengefeld
Geo. Breite:   50°46`23,3“ N
Geo. Länge:  13°15`25,5“ E



Höhenmeter